Kurierdienst Marburg

vardea Kurierdienst Marburg

Versenden Sie einfach, schnell, preiswert und zuverlässig Sendungen aus und nach Marburg. Mit unserem Kurierdienst Marburg können Sie Ihre Sendung innerhalb weniger Stunden verschicken lassen. Holen Sie sich jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot über unser Preisanfragen-Formular.

Meistens können wir schon innerhalb weniger Stunden laden und losfahren. Das kommt immer darauf an, was genau gebraucht wird:



Kurierdienst Marburg – schnell nach Marburg

Sie benötigen dringend Ware aus Barcelona, Wien oder ganz woanders….

Durch den Kurierdienst Marburg der vardea Spedition und Kurierdienst können Sie innerhalb weniger Stunden Ihre Sendung in ganz Europa laden und direkt zu Ihnen nach Marburg transportieren lassen. Durch eine Vielzahl an Transportmöglichkeiten ist der Kurierdienst Marburg Ihr zuverlässiger Partner.

Wenn Sie Fragen zu unseren Möglichkeiten und Leistungen haben rufen Sie uns einfach an oder schreiben eine E-Mail. Oder Sie nutzen einfach das Preisanfrage-Formular auf unserer Seite.

Schnell aus Marburg mit dem Kurierdienst Marburg

Was für Europa gilt, gilt auch in Marburg. Bereits innerhalb von ca. 2 Stunden können Sie Ihre Sendungen aus Marburg auf den Weg zu Ihrem Kunden bringen.

Ihr Kunde aus z.B. Zürich, Marburg, Wien und überall in Europa benötigt dringend Ihre Waren….

Mit dem Kurierdienst Marburg der vardea Spedition und Kurierdienst versenden Sie Ihre Sendungen sofort. Ihre Waren können noch am selben Tag bei Ihrem Kunden sein.

Sie haben noch Fragen zu den Möglichkeiten und Leistungen des Kurierdienst? Gerne beraten wie Sie rufen Sie uns einfach an oder schreiben eine Email.

Oder nutzen Sie einfach, bequem und unverbindlich unser Preisanfragen-Formular. Ein passendes Angebot für Ihren Kurierdienst-Transport erhalten Sie umgehend.



Kurierdienst Marburg Preise

Wie teuer ist ein Kurierdienst-Transport eigentlich?

Leider gibt es keine allgemeine Antwort, da verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Grundsätzlich hängen die Kosten davon ab, wie lang die Strecke ist, wo der Auftrag entlang führt, wie viel eigentlich transportiert wird und wie lange der Transport dauern darf.

Wenn die Kurierfahrt ein oder zwei Tage Zeit hat, können wir warten, bis ein Partner gerade sowieso in der Nähe ist. Das nennt sich Beiladung – das Fahrzeug muss sowieso einen bestimmten Weg nehmen und nimmt Ihre Ware einfach mit. Das ist natürlich wesentlich günstiger, als wenn sich das Fahrzeug extra für Ihren Transport auf den Weg machen muss.

Deshalb wird ein Kurierdienst auch teurer, wenn er schnell gehen muss: Das Fahrzeug kann keinen Umweg fahren, um Beiladungen mitzunehmen.

Erfahrungsgemäß ist es am leichtesten, wenn Sie kurz bei uns anrufen oder uns schreiben. Wir können dann schnell die Rahmendaten abklopfen und eine Schätzung abgeben.

Wie schnell läuft der Kurierdienst?

Wenn alles klar ist, können wir per Kurier schon innerhalb weniger Stunden laden. Manchmal muss aber erstmal geklärt werden, welche Transportart überhaupt die richtige ist. Da spielt z. B. eine Rolle, wie robust oder sensibel die Ware ist, wie schwer alles zusammen ist oder ob sie Sondermaße hat. Die Fahrzeuge sind immer auf bestimmte Standardmaße ausgelegt.

Wenn Sie z. B. drei Meter lange Holzlatten versenden möchten, schafft das kein normaler PKW mehr. Gerade beim Kurierdienst werden häufig Kleintransporter eingesetzt, die zwar im Express schnell sind, aber auch eigene Besonderheiten haben. Deshalb sprechen wir erstmal mit Ihnen, was genau transportiert werden muss und welche Fahrzeuge in Frage kommen. Wenn das geklärt ist, geht es ganz fix.



Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen des Kurierdienst Marburg

Transporte in ganz Europa. So zählen zu unseren ständigen Fahrtgebieten unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Fahrzeuge für den Kurierdienst Marburg

Ein Kurierdienst-Transport wird meistens mit einem Kleintransporter durchgeführt. Gegenüber einem klassischen LKW hat so ein Kleintransporter mehrere Vorteile:

Der größte Nachteil eines Kleintransporters ist jedoch seine Ladekapazität: Im Vergleich zu einem LKW kann er viel weniger Ladung aufnehmen. Wenn mehrere Paletten gleichzeitig transportiert werden sollen ist ein LKW-Transport per Spedition empfehlenswert.

Rechtliche Grundlagen für den Kurierdienst-Transport

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017). Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Die ADSp finden Sie auf unserer Website.

Unterschied zur Spedition

Die Leistungen von Kurierdiensten und Speditionen klingen erstmal gleich: Beide transportieren Ware von A nach B. Kurierdienste sind für ihre schnellen Express-Transporte bekannt, doch auch Speditionen kümmern sich um eilige Waren.

Der Unterschied liegt also nicht in formalen Definitionen, sondern mehr im Alltag: Ein klassischer Kurierdienst kümmert sich im Tagesgeschäft vor allem um eilige Sendungen, die möglichst schnell transportiert werden müssen. Eine klassische Spedition kümmert sich überwiegend um LKW-Transporte oder gar um Luft- & Seefracht.

Sprechen Sie uns am besten einfach an, wenn Sie einen Transport benötigen. Wir schauen gemeinsam mit Ihnen, welche Transportart am besten für Ihren Transport ist.



Geographie & Verkehrssituation von Marburg

Mit knapp 75.000 Einwohnern ist die Universitätsstadt Marburg die größte Gemeinde in Mittelhessen und liegt etwa auf halbem Wege zwischen Kassel im Nordosten und Frankfurt im Süden. Die Stadt an der Lahn definiert sich in erster Linie als Hochschulzentrum, in dessen Mittelpunkt die Universität als größter Arbeitgeber steht. Daran angeschlossen prägen das Universitätsklinikum und die damit verbundene Pharmaindustrie die Wirtschaft von Marburg. Daneben haben sich auch einige mittelständische Betriebe in der Stadt angesiedelt. Sowohl die Verkehrsanbindung als auch die Topographie des Stadtgebiets stehen jedoch einer bedeutenderen Entwicklungen im Wege.

Geographische Lage Marburgs

Im ländlichen Zentrum Hessens gelegen, sind es von Marburg aus 30 km nach Süden bis zur nächsten größeren Stadt, Gießen. Westlich davon liegt Wetzlar (45 km), südlich schließt sich vor dem Ballungsraum Frankfurt Butzbach an (50 km).

Frankfurt selbst folgt nach etwa 90 km, in seinem Einzugsgebiet befinden sich im Osten Offenbach und Hanau (je etwa 100 km), im Süden Darmstadt (120 km), im Westen Wiesbaden und Mainz (ebenfalls je 120 km).

Nach Südwesten führt der Weg nach Limburg (85 km) und Koblenz (140 km), westlich von Marburg beginnt das Sauerland mit Siegen in 85 km Entfernung. 75 km im Nordwesten liegt Schmallenberg bereits in Nordrhein-Westfalen, während sich direkt im Norden von Marburg nur kleinere Gemeinden wie Frankenberg (35 km) und Korbach (65 km) finden.

Im Nordosten ist Kassel etwa 90 km entfernt, östlich von Marburg liegen Bad Hersfeld (80 km) und Fulda (100 km).

Verkehrssituation Marburgs

Die B3 durchquert das Stadtgebiet von Marburg von Süden nach Norden. Im Süden führt sie weiter bis Gießen, wo sie die A485 kreuzt, die die Marburg nächstgelegene Anbindung ans Autobahnnetz bietet (Auffahrt 1 Gießener Nordkreuz, über die A480 erreichen Sie die A5 am Reiskirchener Dreieck).

Direkt südlich von Marburg leitet die B3 in die B255, die nach Westen bis Herborn führt, wo eine Anbindung an die A45 gegeben ist, die sich nach Nordwesten über Siegen bis ins Ruhrgebiet zieht. Nördlich von Marburg können Sie über die B3 auf die B62 fahren, die nach Westen nach Siegen, nach Osten über Alsfeld bis Bad Hersfeld und bei Niederaula auf die A7 führt (Auffahrt 89 Niederaula).

Von der B62 zweigt die B252 nach Norden in Richtung Frankenberg und Korbach ab, während die B3 im Norden in der A49 aufgeht (Auffahrt 16 Borken), die nach Kassel weiterführt. Den internationalen Flughafen Frankfurt erreichen Sie über die B3 und die A5 in etwa 100 km.