Spedition Aschaffenburg Bremerhaven

vardea Spedition

Sie brauchen eine Spedition für Aschaffenburg -> Bremerhaven? Für einen Transport von Aschaffenburg nach Bremerhaven? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von Aschaffenburg nach Bremerhaven bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.



Spedition Aschaffenburg Bremerhaven – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Logistik in Bayern

Bayern ist nach Fläche das größte Bundesland Deutschlands. Es zeichnet sich vor allem durch seine Vielzahl von wirtschaftskräftigen Regionen aus: München, Nürnberg/Fürth, Ingolstadt und Regensburg. Viele dieser Städte werden durch die A9 auch über Halle/Leipzig mit Berlin verbunden.

Bayern besitzt außerdem Grenzen zu den Nachbarländern Tschechien und Österreich. Zur Schweiz besteht formal gesehen auch eine Grenze, allerdings nur, weil Bayern und Schweiz beide am Bodensee liegen. Da die Schweiz nicht zur EU gehört, führen so ziemlich alle Transporte von Deutschland nach Österreich oder Italien (bzw. andersherum) über Bayern, um Problem mit dem Schweizer Zoll zu vermeiden.



Geografie & Verkehrssituation von Aschaffenburg

Obgleich im unterfränkischen Teil Bayerns gelegen, gehört Aschaffenburg mit seinen knapp 70.000 Einwohnern aufgrund der Nähe von Frankfurt/Main zur Metropolregion Rhein-Main. Die Stadt am Main wurde aufgrund ihrer Nähe zum damaligen „Billiglohngebiet“ Spessart zu einem bedeutenden Standort der Textilindustrie, später auch der Papier-, Metall- und Elektrobranche. Dank seiner Anbindung an den Schienen-, Straßen- und Schiffsverkehr gilt Aschaffenburg heute als einer der wirtschaftsfreundlichsten Standorte Deutschlands.

Geographische Lage Aschaffenburgs

Aschaffenburg liegt an der A3 zwischen Frankfurt und Würzburg. Nach 40 km erreichen Sie im Westen die hessische Metropole und die Städte in deren Umland, so Hanau (30 km), Offenbach (35 km), Bad Homburg (60 km) und Königstein (65 km).

Im Norden des Großraums Frankfurt finden sich Friedberg in 60 km, Gießen und Wetzlar in 100 km. Weiter westlich von Frankfurt liegen Wiesbaden und Main (je etwa 75 km), im Südwesten befindet sich Darmstadt in 45 km Entfernung.

Nördlich von Aschaffenburg beginnt der ländliche Spessart. Die nächste größere Stadt in dieser Richtung ist Fulda (100 km). Im Westen befinden sich Bad Kissingen und Schweinfurt um die 100 km entfernt, Würzburg (75 km) liegt südlich davon an der A3. Über den Odenwald hinweg finden sich Bad Mergentheim in 90 km und Mosbach in 95 km Entfernung. Der Großraum Mannheim mit Worms, Speyer und Heidelberg liegt etwa 120 km südwestlich von Aschaffenburg.

Verkehrssituation Aschaffenburgs

Hauptverkehrsader von Aschaffenburg ist die nördlich der Stadt vorbeiziehende A3, die Frankfurt/Main im Westen mit Würzburg im Osten verbindet. Über die Ausfahrt 59 Aschaffenburg-Ost gelangen Sie auf die B26, die direkt in das Gewerbegebiet Damm-Ost leitet. Im Westen der Stadt wiederum kreuzt die A3 die B8 (Ausfahrt 58 Aschaffenburg), die direkt zu den Gewerbegebieten Strietwald und Mörswiesenstraße am Main führt.

Die B8 mündet im Stadtzentrum in die B26, die nach Südwesten weiter die Gewerbegebiete am Mainhafen durchschneidet. Die B26, die Aschaffenburg im Osten mit fränkischen Städten wie Schweinfurt und Bamberg verbindet, führt weiter bis nach Darmstadt und kreuzt westlich von Aschaffenburg die B469. Diese verbindet den Großraum Frankfurt im Norden mit dem Odenwald im Süden.

Der Mainhafen im Zentrum von Aschaffenburg ist ein wichtiges Logistikzentrum und von Bedeutung auch für den Umschlag von Gütern zwischen Schiff, Straße und Schiene. Der Flughafen Frankfurt/Main bietet die nächstgelegene Möglichkeit der Fluganbindung. Sie erreichen ihn über die A3 in 45 km Entfernung.



Geografie & Verkehrssituation von Bremerhaven

Die kreisfreie Stadt Bremerhaven ist Teil von Bremen. Allerdings liegt die Exklave rund 50 Kilometer von der Hansestadt entfernt.

Bremerhaven befindet sich am westlichen Rand des Elbe-Weser-Dreiecks und stellt einen Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg dar. Außerdem bildet die Stadt das Oberzentrum des Landkreises Cuxhaven.

Bremerhaven zählt zu den wichtigen Exportzentren Deutschlands. Darüber hinaus ist die Hafenstadt Sitz der Hochschule Bremerhaven, wodurch sie einen bedeutenden Standort für Forschung und Wissenschaft darstellt.

Geprägt wird die Wirtschaft der Stadt vom Hafen. So befinden sich dort die Schiffswerften, das Container-Terminal Bremerhaven, die fischverarbeitende Industrie und der Kraftfahrzeug-Umschlag. Den Hauptanteil an der Wertschöpfung Bremerhavens hat der See-Güterverkehr. Allerdings findet die industrielle Verarbeitung im Hinterland statt. Nach wie vor handelt es sich bei Bremerhaven um den wichtigsten Fischereihafen von Deutschland.

Aber auch der Tourismus spielt für die Hafenstadt eine bedeutende Rolle. So punktet sie mit ihren interessanten Museen und Ausstellungshäusern wie dem Klimahaus Bremerhaven, dem Deutschen Schifffahrtsmuseum und dem Deutschen Auswandererhaus. Darüber hinaus kann der Besucher im Rahmen von Schiffsrundfahrten den Hafen besichtigen. Eine weitere Attraktion von Bremerhaven ist der Zoo am Meer, der sich auf nordische Tierarten spezialisiert hat.

Geographische Lage von Bremerhaven

Angesiedelt ist Bremerhaven an den Mündungen von Weser und Geeste. Das Gebiet der Hafenstadt umfasst eine Länge von 15 Kilometern sowie eine Breite von 11 Kilometern. Bei Bremerhaven handelt es sich um eine Exklave der Hansestadt Bremen. Im Nordostbereich wird der Ortsteil Fehrmoor durch einen schmalen Streifen, der zum Bundesland Niedersachsen gehört, vom übrigen Teil Bremerhavens abgetrennt, ist aber ebenso ein Teil von Bremerhaven bzw. Bremen.

Bremerhaven gilt als einzige deutsche Großstadt der Nordsee, weil der Weser-Mündungstrichter eine unmittelbare Seelage der Hafenstadt vermittelt. Genau genommen liegt Bremerhaven jedoch an der Weser.

Zu den benachbarten Gemeinden von Bremerhaven gehören die Stadt Nordenham, mit der eine Verbindung über eine Weserfähre besteht, sowie die Stadt Geestland, Schiffdorf und Loxstedt. Untergliedert wird Bremerhaven in die beiden Stadtbezirke Nord und Süd. Diese bestehen ihrerseits aus neun Stadtteilen, die sich wiederum aus 24 Ortsteilen zusammensetzen.

Verkehrssituation von Bremerhaven

Mit dem Auto ist Bremerhaven über die Bundesautobahn A 27 erreichbar. Ebenso durch das Stadtgebiet führen die Bundesstraßen B 6, B 71 und B 212. Darüber hinaus verkehren in der Hafenstadt mehrere Buslinien. Auch mit der Bahn lässt sich die Stadt bereisen. Neben dem zentralen Hauptbahnhof stehen außerdem die Bahnhöfe Bremerhaven-Wulsdorf sowie Bremerhaven-Lehe Personenbahnhof zur Verfügung.

Mit dem Schiff kann regelmäßig nach Bremen und Nordenham-Blexen gefahren werden. Im Sommer besteht sogar eine Schiffsverbindung nach Helgoland. Darüber hinaus markiert Bremerhaven einen beliebten Ausgangspunkt für Kreuzfahrten und Frachtschiffreisen. Der nächste Flughafen befindet sich in Bremen und liegt 65 Kilometer entfernt.