Spedition Bad Hersfeld

Sie brauchen eine Spedition für Bad Hersfeld? Für einen Transport von oder nach Bad Hersfeld? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Bad Hersfeld bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.

Kostenlos Preis anfragen

Spedition Bad Hersfeld – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Kostenlos Preis anfragen

Geographie & Verkehrssituation von Bad Hersfeld

Bad Hersfeld ist vor allem für die etwas älteren Generationen bis in die heutigen Tage ein Sinnbild der vergangenen deutschen Teilung. Die Stadt war trotz ihrer zentralen Lage in Deutschland für Westdeutsche ohne Passierschein ein Grenzort und für Ostdeutsche nahezu unerreichbar. Bad Hersfeld war trotzdem eine blühende Stadt und heute pulsiert in ihr das Leben umso mehr.

Die Stadt ist ein kulturhistorisches Zentrum und die Bad Hersfelder Festspiele ziehen jährlich viele Tausende kulturbegeisterte Menschen an. Sie finden in der Stiftsruine statt. Dieses Bauwerk gilt als größte romanische Kirchenruine in Europa. Bad Hersfeld ist aber auch eine Kurstadt mit einigen Kliniken, dem Kurhaus und dem Kurpark. Zentren dieser Wellness- und Kuranlagen sind die Kurbad-Therme und der Quellpavillon. Die Stadt ist stark von Fachwerkhäusern geprägt und verfügt über nahezu 260 kultur- und bauhistorische Denkmale.

Bad Hersfeld – eine Stadt nahe am Herzen Deutschlands

Aus geografischer Sicht liegt Bad Hersfeld im Nordosten des Bundeslandes Hessen und kann sowohl als nordhessische als auch als osthessische Kreisstadt benannt werden. Ihre Lage wird als Hersfelder Senke bezeichnet, denn sie liegt an den Hängen der deutschen Mittelgebirge von Thüringen bis zum Vogelsberg. In dieser Senke fließen die beiden Flüsse Fulda und Haune zusammen, die später in die Weser münden und zur Nordsee fließen. Weitere einmündende Gewässer sind der Geisbach und die Solz.

Die Wege von Bad Hersfeld bis in die nächsten größeren Kreisstädte wie Eisenach, Fulda, Gießen und Kassel sind maximal 75 Kilometer weit. Durch Bad Hersfeld verläuft die Deutsche Fachwerkstraße. Die Lage der Stadt in einer Talsenke zwischen den Gebirgen verschafft Bad Hersfeld ein außergewöhnlich mildes Klima.

Bad Hersfeld als Knotenpunkt nach allen Himmelsrichtungen

Im direkten Umfeld von Bad Hersfeld treffen drei Bundesautobahnen aufeinander. Zu ihnen gehören die vom Hattenbacher Dreieck bis nach Basel verlaufende BAB 5, die BAB 7 von Flensburg bis nach Füssen sowie die BAB 4 vom östlichen Görlitz bis nach Aachen. In Bad Hersfeld kreuzen sich außerdem drei wichtige Bundesfernstraßen.

Die Stadt ist in das Deutsche Eisenbahnnetz eingebunden und verfügt über regelmäßige ICE-Verbindungen nach Dresden und Frankfurt/Main. Der ÖPNV betreibt mehrere Buslinien und für Radtouristen sind die Hessischen Radfernwege R1 sowie R7 von großer Bedeutung. Als Flugverbindungen kommen die nächstgelegenen Airports in Kassel und Erfurt infrage. Auf kurzen ICE-Weg ist aber auch der Interkontinentalflughafen Frankfurt/Main erreichbar.

Bad Hersfeld an der Bundesautobahn 4 (A 4)

Als eine der längsten Autobahnen Deutschlands besitzt die A 4 eine Besonderheit: Sie verbindet eigentlich die Niederlande und Polen (via Aaachen, Köln, Bad Hersfeld, Dresden, Görlitz). Sie endet aber bereits in Krombach (bei Olpe) und fängt in Kirchheim (bei Bad Hersfeld) neu an. Ein "Lückenschluss" zwischen beiden Städten ist momentan nicht geplant.

Die westliche A 4 (Aaachen -> Köln -> Olpe) liegt südlich vom Ruhrgebiet. Mit dem Flughafen Köln/Bonn erlaubt die A 4 so den Anschluss von Aaachen, Olpe und den jeweils anliegenden Gebieten an die Luftfracht. Dadurch entsteht hier regelmäßig Bedarf für Kurierdienst-Fahrten, um die eiligen Luftfracht-Transporte zu versorgen oder zu Lande weiterzuführen.

Die östliche A 4 (Bad Hersfeld -> Erfurt -> Gera -> Chemnitz -> Dresden -> Görlitz) verbindet die geographische Mitte Deutschlands (Bad Hersfeld) mit dem südlichen Polen. Da die deutsche A 4 bei Görlitz zur polnischen A 4 wird, führt die Verbindung weiter bis nach Wroclaw, Katowice und Krakau (interessant für den Kurierdienst Deutschland -> Polen und den Kurierdienst Polen -> Deutschland). So siedeln sich an der A 4 viele Logistik-Unternehmen an. Zusammen mit dem VW-Werk in Chemnitz entsteht hier eine wichtige Wirtschaftsader.