Spedition Dänemark Frankreich

Sie brauchen eine Spedition für Dänemark -> Frankreich? Für einen Transport von Dänemark nach Frankreich? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von Dänemark nach Frankreich bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.



Spedition Dänemark Frankreich – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Frankreich – das Hexagon in Westeuropa

Im politischen Sprachgebrauch wird das flächenmäßig größte Land der Europäischen Union als Französische Republik bezeichnet. Sein europäisches Festland hat die Form eines Sechseckes – daher der Name Hexagon. Damit ist das französische Hoheitsgebiet jedoch längst nicht erschöpft, denn innerhalb Europas gehört auch die Insel Korsika zu Frankreich. Weitere Gebiete befinden sich in Übersee.

Die Hauptstadt Paris mit mehr als zwei Millionen Einwohnern wird häufig als das touristische Zentrum in Frankreich mit dem Eiffelturm und Hunderten weiteren Baudenkmalen angesehen. Von der nördlichen Hafenstadt Calais am Ärmelkanal über die Großstädte Orleans, Tours und Lyon bis nach Marseille am Mittelmeer verfügt Frankreich jedoch über unzählige weitere, geschichtsträchtige Höhepunkte.

Politisch problematisch ist das Verhältnis von Frankreich zu Korsika. Die Korsen sind von einem traditionell gewachsenen Nationalstolz, weit weg von der französischen Mentalität geprägt. Die Insel, von ihren Freunden als die Ilè de Beautè (Insel der Schönheit) bezeichnet, umschließt alle Attraktionen von ausgedehnten Badestränden an der Ostküste über Felslandschaften im Westen bis hin zu circa 80 Gipfeln mit mehr als 2000 Metern Höhe im Landesinneren.

Frankreich vom Atlantik bis zum Mittelmeer

Frankreichs Küste am Atlantik ist circa 3.000 Kilometer lang und sie reicht von Hendaye an der Grenze nach Spanien bis zur nördlichen Bretagne.Hier schließt sich der Ärmelkanal als Verbindung nach Großbritannien an.

Das nordöstliche Nachbarland ist Belgien, an welches sich im Osten Luxemburg mit 73 Kilometern und Deutschland mit 451 Kilometern Grenzlinie anschließen. Ihnen folgen im Süden die Schweiz, Italien und Monaco und wir sind am Mittelmeer angekommen. Den Schluss der kleinen Rundreise bildet Andorra und wir sind wieder an die spanische Grenze zurückgekehrt.

Ein Land mit bestens ausgebauten Verkehrswegen

Das französische Festland verfügt über eines der am besten ausgebauten Straßenverkehrswege. Nahezu alle mautpflichtigen Autobahnen führen sternförmig nach Paris und frequentieren gleichzeitig die angrenzenden Nachbarländer. Frankreich verfügt über mehrere interkontinentale Flughäfen und der Hochgeschwindigkeitszug TGV ist ein Aushängeschild mit Beispielwirkung.

Korsika ist auch diesbezüglich ein Stiefkind. Dennoch befinden sich seine Hauptadern mit den Nationalstraßen von Bastia bis Bonifacio, von Calvi bis Corte und von Ponte Leccia bis Ajaccio im ständigen Ausbau. Fährverbindungen in Frankreich bestehen von Korsika aus nach Nizza und nach Marseille sowie zu mehreren italienischen Fährhäfen.