Spedition Deggendorf

Sie brauchen eine Spedition für Deggendorf? Für einen Transport von oder nach Deggendorf? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Deggendorf bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.

Kostenlos Preis anfragen

Spedition Deggendorf – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Logistik in Bayern

Bayern ist nach Fläche das größte Bundesland Deutschlands. Es zeichnet sich vor allem durch seine Vielzahl von wirtschaftskräftigen Regionen aus: München, Nürnberg/Fürth, Ingolstadt und Regensburg. Viele dieser Städte werden durch die A9 auch über Halle/Leipzig mit Berlin verbunden.

Bayern besitzt außerdem Grenzen zu den Nachbarländern Tschechien und Österreich. Zur Schweiz besteht formal gesehen auch eine Grenze, allerdings nur, weil Bayern und Schweiz beide am Bodensee liegen. Da die Schweiz nicht zur EU gehört, führen so ziemlich alle Transporte von Deutschland nach Österreich oder Italien (bzw. andersherum) über Bayern, um Problem mit dem Schweizer Zoll zu vermeiden.

Kostenlos Preis anfragen

Geographie & Verkehrssituation von Deggendorf

Deggendorf ist eine Große Kreisstadt in Niederbayern mit knapp 33.000 Einwohnern. Die Gemeinde wurde im frühen Mittelalter gegründet und 1.002 erstmals urkundlich erwähnt. Damals konnte die Donau an dieser Stelle noch mit Pferd und Wagen überquert werden, was wohl das Motiv für die Siedlungsgründung war.

Deggendorf blühte bis zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges, unter dem die gesamte Region stark litt. Während einer Pestepedemie in den Jahren 1633/34 starben zwei Drittel der Deggendorfer Bevölkerung an der Seuche. Der heutigen Stadt ist ihre tragische Vergangenheit aber nicht mehr anzusehen. Sie verfügt über einen reizenden barocken Stadtkern und eine moderne Fachhochschule, die erst in den 1990er Jahren gegründet worden ist.

Der wichtigste Wirtschaftsfaktor ist die Automobilindustrie. BMW unterhält in der Nähe von Deggendorf gleich mehrere Produktionsstätten.

Geographie von Deggendorf

Deggendorf liegt im niederbayerischen Donautal, an der Grenze zum Bayerischen Wald. Die nächsten größeren Städte sind Regensburg, Passau und München. Die bayerische Landeshauptstadt liegt 150 Kilometer südwestlich und ist über die Autobahn A92 in etwa 90 Minuten zu erreichen.

Die Fahrt nach Regensburg (70 km), dem Regierungssitz der Oberpfalz, dauert über die A3 etwa eine dreiviertel Stunde. Von Regensburg aus sind es in die Metropolregion Nürnberg noch etwa 100 Kilometer. Über die gleiche Autobahn, allerdings in die entgegengesetzte Richtung, nach Südosten, erreichen Sie Passau (60 km) in einer guten halben Stunde.

Deggendorf wird nicht umsonst als das Tor zum Bayerischen Wald bezeichnet. Letzterer ist nach wie vor schlecht erschlossen und eine der besten Routen in den südlichen bayerischen Wald beginnt in Deggendorf. Von hier gelangen Sie über die A3 und die B12 in 50 Minuten nach Freyung (75 km). Zum Grenzübergang nach Tschechien in Bayerisch Eisenstein sind es über die B11 nur 50 Kilometer. Von Bayerisch Eisenstein aus führt eine, im Winter für LKW aber oft nicht befahrbare, Streck, zum Scheibensattel und über den Großen Arber ins Regental nach Lam (75 km) und Bad Kötzting (85 km). Ins Regental existiert von Deggendorf aus aber auch eine schnellere Route über die B11.

Der nächst gelegene Flughafen ist der Franz-Josef-Strauß-Airport in München (112 km), die Fahrt dauert etwa 70 Minuten.

In Deggendorf gibt es einen bedeutenden Binnenhafen an der Donau, der als trimodales Güterverkehrszentrum konzipiert wurde. Der Hafen verfügt über vier Kräne zum verladen von Schwergut sowie über eine Gefahrgutplatte, eine RoRo-Anlage, Umschlagsanlagen für Zement, eine Verladeanlage für Flüssigdünger und einen Containerterminal. Darüber hinaus gibt es einen Ölhafen, wo Rohöl und flüssige Brennstoffe umgeschlagen werden können.