Spedition Dessau Roßlau

Sie brauchen eine Spedition für Dessau Roßlau? Für einen Transport von oder nach Dessau Roßlau? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Dessau Roßlau bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.



Spedition Dessau Roßlau – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck “Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit” aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.



Geographie & Verkehrssituation von Dessau-Roßlau

Obwohl Dessau-Roßlau nur 82.000 Einwohner zählt, gehört die Stadt gemeinsam mit Magdeburg und Halle an der Saale zu den drei größten Städten im Bundesland Sachsen-Anhalt. Dessau war die Hauptstadt des Fürstentums Anhalt-Dessau. An ihre Zeit als Residenzstadt erinnern noch heute zahlreiche prächtige Schlösser und Gärten. Bis 1945 war die Region ein Zentrum der Schwerindustrie, insbesondere wurden hier Flugzeuge und Eisenbahnwaggons hergestellt.

Das moderne Dessau-Roßlau ist ein Verwaltungszentrum und wird vom Dienstleistungssektor geprägt. Die Kommunikationsbranche, der Einzelhandel und die Gesundheitsindustrie sind die wichtigsten Wirtschaftszweige vor Ort. Ein bedeutender Arbeitgeber ist außerdem das Bundesumweltamt, das hier seinen Sitz hat.

Dass die kleine Stadt aber zumindest Kunstliebhabern und Architekten auf der ganzen Welt ein Begriff ist, hat ganz andere Gründe. In Dessau-Roßlau steht nicht nur ein Bauhaus, sondern das Bauhaus schlechthin. Der in den Jahren 1925 bis 1926 nach Plänen von Walter Gropius errichtete Gebäudekomplex war ursprünglich eine Schule für angehende Künstler, Designer und Architekten. Das Gebäude gilt heute als beispielhaft für die Architektur der Bauhaus-Ära und wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Noch heute kommen tausende junger Menschen in die Stadt um hier Architektur oder Design zu studieren.

Geografie und Verkehr in Dessau-Roßlau

Dessau-Roßlau liegt an der mittleren Elbe südlich des Fläming im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die beiden nächstgelegenen größeren Städte sind Magdeburg und Leipzig, die beide etwa 70 km entfernt sind. Die Lutherstadt Wittenberg und Halle an der Saale gehören zur unmittelbaren Nachbarschaft.

Dessau-Roßlau wird von der Autobahn A9 tangiert, die von der 130 km entfernten Bundeshauptstadt Berlin in die bayerische Landeshauptstadt München (470 km) führt. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden ist über die A14 in knapp 2 Stunden erreichbar. Über die A2 besteht Anschluss nach Hannover. Für die 210 km lange Strecke sollten Sie eine Fahrzeit von etwa zweieinhalb Stunden einplanen. Die thüringische Landeshauptstadt Erfurt liegt etwa 190 km südwestlich und kann über die A9 und die A4 in gut 2 Stunden erreicht werden.

Vom Regionalflughafen Leipzig aus bestehen Verbindungen in zahlreiche deutsche und europäische Städte. Die beiden nächstgelegenen internationalen Airports sind Berlin Schönefeld und Berlin Tegel, die Fahrt dauert jeweils etwa eineinhalb Stunden.

Der Frachthafen Roßlau wirbt mit besten Standortbedingungen für den trimodalen Verkehr per Straße, Schiff und Schiene. Der Hafen verfügt über moderne Anlagen für den Umschlag von Containern sowie Stück-, Schütt- und Schwergütern. Die Tragfähigkeit der Kräne reicht bis bis 70 Tonnen. Über die Elbe besteht Anschluss an das europäische Wasserstraßennetz.