Spedition Deutschland

Versenden Sie einfach, schnell, preiswert und zuverlässig Sendungen aus und nach Deutschland. Mit unserem Kurierdienst Deutschland können Sie Ihre Sendung innerhalb weniger Stunden verschicken lassen. Holen Sie sich jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot über unser Preisanfragen-Formular.

Meistens können wir schon innerhalb weniger Stunden laden und losfahren. Das kommt immer darauf an, was genau gebraucht wird:



Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).



Rechtliche Grundlagen für den Transport

Bei internationalen Transporten arbeiten wir auf Grundlage der CMR, der sogenannten "Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen".

Bei nationalen Transporten (also innerhalb Deutschlands) arbeiten wir ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017). Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Die ADSp finden Sie auf unserer Website.

Unterschied zum Kurierdienst

Die Leistungen von Kurierdiensten und Speditionen klingen erstmal gleich: Beide transportieren Ware von A nach B. Kurierdienste sind für ihre schnellen Express-Transporte bekannt, doch auch Speditionen kümmern sich um eilige Waren.

Der Unterschied liegt also nicht in formalen Definitionen, sondern mehr im Alltag: Ein klassischer Kurierdienst kümmert sich im Tagesgeschäft vor allem um eilige Sendungen, die möglichst schnell transportiert werden müssen. Eine klassische Spedition kümmert sich überwiegend um LKW-Transporte oder gar um Luft- & Seefracht.

Sprechen Sie uns am besten einfach an, wenn Sie einen Transport benötigen. Wir schauen gemeinsam mit Ihnen, welche Transportart am besten für Ihren Transport ist.



Geografie von Deutschland

Deutschland ist eines der besonders zentral gelegenen Länder auf dem europäischen Kontinent. Seit jeher gilt die heutige Bundesrepublik als ein typisches Durchgangsland in buchstäblich alle Himmelsrichtungen. Dementsprechend gut und modern ist die Verkehrsinfrastruktur in ganz Deutschland.

Auf einer Fläche von knapp 360.000 Quadratkilometern leben deutschlandweit 80 Millionen Bürger und Einwohner. Landschaftlich gesehen hat Deutschland im Norden mit der Nordsee und der Ostsee zwei natürliche Grenzen; dazwischen liegt das Bundesland Schleswig-Holstein an der Grenze zum nördlichen Nachbarland Dänemark. Im Süden des Landes sind die Alpen ebenfalls eine natürliche Grenze.

Deutschland ist von insgesamt neun Staaten umgeben. Mit Ausnahme der Schweiz sind sie allesamt ein Mitglied der EU, der Europäischen Union. Im Uhrzeigersinn gesehen sind das im Norden Dänemark, gefolgt von Polen, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden.

Verkehrssituation in Deutschland

Allein schon aufgrund der Tatsache, dass Deutschland ein typisches Transitland ist, legen alle Regierungen seit jeher großen Wert auf eine dementsprechend gut funktionierende und moderne Verkehrsinfrastruktur. Das gilt besonders für den Verkehr zu Lande mit dem Schienen- und dem Straßenverkehr.

Schon zu Zeiten des Römischen Reiches in den letzten acht Jahrhunderten vor, und in den ersten sieben Jahrhunderten nach Christi Geburt wurden durch das heutige Deutschland die damaligen Römerstraßen gebaut. Das europaweite Straßennetz führte auch durch Deutschland; heutzutage sind diese früheren Staats- und Heerstraßen historische Wege, so wie zum Beispiel die Bernsteinstraße als ehemaliger Handelsweg.

In der heutigen Zeit sind Bundesautobahnen, kurz BAB, die wichtigsten Verkehrsstraßen in Deutschland, und nach ihnen die Bundesstraßen. Die BAB sind nach einem von der Bundesregierung vorgegebenen System laufend durchnummeriert, sie verbinden deutschlandweit alle großen und namhaften Städte.

Einstellige BAB-Nummern weisen auf eine bundesweite bis hin zu grenzüberschreitende Bedeutung der Autobahn hin; so wie beispielsweise die Bundesautobahn A3 mit ihrer Streckenführung von Den Haag in den Niederlanden durch Deutschland bis hin nach Pocking in Österreich. Die BAB A6 beginnt in Paris, führt ab Saarbrücken bis nach Waldhaus durch Deutschland, und dann in Tschechien weiter bis nach Prag.

Zweistellige Autobahnen haben aus verkehrstechnischer Sicht eine übergeordnete, und dreistellige eine regionale, städtische Bedeutung. Zusammen mit Bundesstraßen sorgen sie in Deutschlands Millionenstädten Berlin, Hamburg, Köln und München für ein sehr dichtes Verkehrsnetz.

Das wird durch eine ebenso enge Vernetzung des Schienenverkehrs ergänzt. Die Deutsche Bahn AG als Nachfolger der früheren staatlichen Deutschen Bundesbahn nutzt, zusammen mit mehreren hundert privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen, das deutsche Eisenbahnnetz auch für den Gütertransport.

An den großen Umschlagbahnhöfen ergänzen sich Schienen- und Straßenverkehrsnetz, sodass ein reibungsloser Gütertransport, im wahrsten Sinne kreuz und quer durch Deutschland, jederzeit garantiert ist.