Spedition Duisburg

Sie brauchen eine Spedition für Duisburg? Für einen Transport von oder nach Duisburg? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Duisburg bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.

Kostenlos Preis anfragen

Spedition Duisburg – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Logistik in Nordrhein-Westfalen

Während Bayern nach Fläche das größte Bundesland ist, ist Nordrhein-Westfalen nach Einwohnerzahlen das größte Bundesland Deutschlands. So liegen immerhin 29 der 79 deutschen Großstädte in NRW. Dazu zählen insbesondere Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn und Münster. Auch die große Metropolregion Ruhrgebiet liegt in NRW.

Mit Blick auf die Einwohnerzahlen und die Anzahl großer Städte verwundert es auch nicht, dass NRW das Bundesland mit dem dichtesten Autobahnnetz ist. So startet die A2 in Oberhausen und führt über Gelsenkirchen, Dortmund, Bielefeld, Hannover, Wolfsburg bis nach Berlin. Über die A1 sind Bremen und Hamburg erreichbar. Frankfurt und Nürnberg sind über die A3 erreichbar.

Kostenlos Preis anfragen

Geographie & Verkehrssituation von Duisburg

Duisburg gehört mit einer Stadtfläche von 230 km² und mit rund 495.000 Einwohnern zu den sechs größten Städten in Nordrhein-Westfalen. Auf das Bundesgebiet bezogen zählt Duisburg zu den 20 größten Städten.

Durch die örtliche Lage im Zentrum der Metropolregion Rhein-Ruhr leben und wohnen rund 10 Mio. Bürger und Einwohner im näheren Einzugsbereich der Stadt an Rhein und Ruhr. Hier in Duisburg mündet die Ruhr als einer der großen Nebenflüsse in den Rhein.

Die insgesamt 46 Stadtteile von Duisburg sind zu sieben Stadtbezirken zusammengefasst. Zu den bekanntesten unter ihnen gehören Meiderich/Beeck, Duisburg-Mitte, Hamborn und Rheinhausen. Direkt an Duisburg grenzt die Nachbarstadt Mülheim an der Ruhr. Beide Städte gehen nahtlos ineinander über; lediglich das jeweilige Ortsausgangs- und Ortseingangsschild lässt den Wechsel von der einen in die andere Stadt erkennen. Weitere Nachbarstädte sind Oberhausen, Ratingen, Moers, Krefeld sowie die Landeshauptstadt Düsseldorf. Als bekanntestes Wahrzeichen von Duisburg gilt der Innenhafen Duisburg, international bekannt als Duisburger Hafen oder heutzutage als Duisport. Er ist der weltweit größte Binnenhafen und die herausragende Attraktion in Duisburg.

Duisport: Hafen in Duisburg

In der heutigen Zeit, gegen Ende der 2010er-Jahre, ist Duisburg einer der europaweit wichtigen Verkehrsknotenpunkte auf der Schiene, zu Wasser und zu Land. Seit jeher, und zwar schon vor Jahrtausenden, war Duisburg ein zentrales Handelszentrum. Das hat sich spätestens seit der Jahrtausendwende zu einem bedeutenden Logistikzentrum erweitert. Der Duisport wird über Rhein und Ruhr von jährlich mittlerweile mehr als 20.000 Schiffen angesteuert. Das Hafengelände mit rund zwei Dutzend Hafenbecken, mit seinen Verkehrs- und Lagerflächen ist rund 1.200 Hektar groß. Der Hauptbahnhof Duisburg ist ein ICE-Fernbahnhof mit Verbindungen in alle Richtungen, bis hin nach Amsterdam, Berlin, Basel und München.

Straßenverkehr in Duisburg

Das Straßenverkehrsnetz in und um Duisburg herum ist engmaschig und dicht. Es reicht von mehreren Bundesautobahnen wie der A2, A3, A40, A42, A57, A59 und A524 über die Bundesstraße B288 bis hin zu Landes- und zu Gemeindestraßen. Die früheren Bundesstraßen B8, B57, B60 und B231 sind heutige Landesstraßen auf dem Stadtgebiet von Duisburg. In den eher ländlichen Stadtteilen von Duisburg kommen zahlreiche landwirtschaftlich genutzte Wirtschaftswege hinzu.

Das Autobahnkreuz Kaiserberg gilt als verkehrsmäßiges Wahrzeichen der Großstadt am Rand des Ruhrgebietes. Radfahrer begrüßen es, dass Duisburg an mehrere Fernradwege sowie regionale Radrouten angeschlossen ist; unter ihnen die EuroVelo E3 von Norwegen bis nach Spanien, der RuhrtalRadweg oder der Radschnellweg Ruhr.

Die Entfernung zwischen dem Hauptbahnhof Duisburg und dem Düsseldorf Airport beträgt auf der Schiene keine zehn Minuten. Der 60 Autokilometer entfernte Verkehrsflughafen Weeze ist vom Stadtzentraum aus über die Autobahn A57 innerhalb einer Stunde gut erreichbar.