Spedition Krefeld Pforzheim

vardea Spedition

Sie brauchen eine Spedition für Krefeld -> Pforzheim? Für einen Transport von Krefeld nach Pforzheim? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von Krefeld nach Pforzheim bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.



Spedition Krefeld Pforzheim – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Logistik in Nordrhein-Westfalen

Während Bayern nach Fläche das größte Bundesland ist, ist Nordrhein-Westfalen nach Einwohnerzahlen das größte Bundesland Deutschlands. So liegen immerhin 29 der 79 deutschen Großstädte in NRW. Dazu zählen insbesondere Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn und Münster. Auch die große Metropolregion Ruhrgebiet liegt in NRW.

Mit Blick auf die Einwohnerzahlen und die Anzahl großer Städte verwundert es auch nicht, dass NRW das Bundesland mit dem dichtesten Autobahnnetz ist. So startet die A2 in Oberhausen und führt über Gelsenkirchen, Dortmund, Bielefeld, Hannover, Wolfsburg bis nach Berlin. Über die A1 sind Bremen und Hamburg erreichbar. Frankfurt und Nürnberg sind über die A3 erreichbar.

Logistik in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg haben viele Automobilhersteller zahlreiche Produktionsstandorte. Insbesondere in der Region rund um Stuttgart hat sich rund um Daimler & Porsche eine Vielzahl von Zulieferern für Autoteile angesiedelt. Gerade mal 50 km nördlich von Stuttgart ist in Neckarsulm bei Heilbronn ein Werk von Audi.

Das von Daimler und Porsche geprägte Stuttgart ist durch die A8 direkt mit der von BMW geprägten Stadt München verbunden. Die Bundeshauptstadt Berlin ist nicht direkt mit einer Autobahn verbunden.

Baden-Württemberg ist auch das einzige Bundesland Deutschlands mit einer Grenze zur Schweiz. Die einzige deutsche Enklave in der Schweiz, die Gemeinde "Büsingen am Hochrhein" gehört übrigens auch zum Bundesland Baden-Württemberg.



Geografie & Verkehrssituation von Krefeld

Die Großstadt Krefeld am Niederrhein wird wegen ihres traditionellen Handwerks aus vergangenen Jahrhunderten vielfach als „Samt- und Seidenstadt“ bezeichnet. Die knapp 140 km² große Stadt auf der linken Rheinseite ist in 19 Stadtteile aufgeteilt; die sind zu 9 Stadtbezirken zusammengefasst. Hier leben gegen Ende der 2010er-Jahre 225.000 Einwohner. Die Mehrzahl der Stadt- und Ortsteile waren vor der Eingemeindung eigenständige Gemeinden. Zu den bekannten unter ihnen gehören Krefeld Gartenstadt, Linn, Oppum, Hüls, Forst und natürlich Krefeld Uerdingen als traditioneller Wirtschaftsstandort. In Ortsteil Stadtmitte wohnen etwa 15 Prozent aller Einwohner von Krefeld.

Direkte Nachbarstädte sind Duisburg, Meerbusch, Moers, Willich, Kempen sowie Tönisvorst. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf liegt 30 Autokilometer von Krefeld entfernt; die Autofahrt von Hauptbahnhof zu Hauptbahnhof dauert etwa eine halbe Stunde.

Krefelds dichte Infrastruktur im Straßenverkehr

Krefeld verfügt über keinen eigenen Flughafen für den Linienverkehr; der Flugplatz Krefeld-Egelsberg im Stadtteil Traar ist mit seiner Grasflugbahn auf den Flugbetrieb örtlicher Luftsportvereine begrenzt. Die nächstgelegenen Verkehrsflughäfen sind Düsseldorf Airport sowie der Airport Weeze. Der Flughafen in der Landeshauptstadt ist über Autobahn und Bundesstraße in einer halben Autostunde gut zu erreichen. Die Autofahrt zum 60 Kilometer nördlich gelegenen Airport Weeze dauert eine Stunde.

Von Krefeld aus sind die drei Bundesautobahnen A40, A44 und A57 über mehrere Anschlussstellen direkt erreichbar. Durch das Stadtgebiet hindurch verlaufen die Bundesstraßen B9, B57 und B288. Das innerstädtische Straßennetz von Krefeld ist etwa 800 Kilometer lang. Ein geradezu prägnantes Wahrzeichen ist die knapp 900 Meter lange Uerdinger Rheinbrücke; sie verbindet Krefeld mit dem Stadtteil Mündelheim in der Nachbarstadt Duisburg.

Im Schienenverkehr hat Krefeld mit seiner Lage am der Bahnstrecke von Duisburg nach Mönchengladbach keine überregionale Bedeutung; die nächstgelegenen ICE-Bahnhöfe sind in Duisburg, Düsseldorf und Essen. Der Rheinhafen Krefeld erstreckt sich über eine Länge von vier Kilometern; die Einfahrt in das Hafenbecken liegt direkt unter der Uerdinger Rheinbrücke. Vom Rheinhafen Krefeld aus besteht eine unmittelbare Schienenanbindung an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn.

Krefelds Wahrzeichen

Historisches Wahrzeichen von Krefeld ist die Wasserburg „Burg Linn“ im gleichnamigen Stadtteil. Linn liegt fünf Kilometer von der Krefelder Innenstadt entfernt. Unter Kennern beliebt ist das Altbier aus Krefeld. „Krefelder“ ist der Mix aus Krefelder Altbier und Coca Cola beziehungsweise mit Malzbier. Unter Einheimischen und Besuchern sind die Wochenmärkte ein Geheimtipp für den Besuch in Krefeld. Über das Stadtgebiet verteilt finden regelmäßig anderthalb Dutzend Wochenmärkte statt; allen voran der große Wochenmarkt dienstags und freitags auf dem Westwall, einem der vier historischen Wälle in Krefeld Stadtmitte.



Geografie & Verkehrssituation von Pforzheim

Die Großstadt Pforzheim liegt in Baden-Württemberg auf halber Strecke zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Mit etwa 125000 Einwohnern ist sie das wichtigste urbane Zentrum am westlichen Rand der Metropolregion Stuttgart, und damit auch von Bedeutung für den südlich beginnenden, eher dünn besiedelten Schwarzwald.

Im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe stark zerstört, entwickelte sich Pforzheim schnell wieder zu einer wichtigen Industriestadt, was durch ihre Lage zwischen den bedeutenden Standorten Karlsruhe und Stuttgart begünstigt wurde. Nach dem Abwandern der Schmuckindustrie hat die Stadt mittlerweile aber mit dem Strukturwandel zu kämpfen.

Geographische Lage Pforzheims

Pforzheim liegt am Zusammenfluss von Nagold, Enz und Würm und grenzt südlich an den Schwarzwald. Dort befindet sich neben kleineren Siedlungen wie Bald Wildbad und Bad Liebenzell mit Calw eine größere Stadt in etwa 30 km Entfernung. Weiter östlich ziehen sich an der A81 entlang Sindelfingen und Böblingen je 40 km und, etwas südlicher, Herrenberg ungefähr 70 km entfernt.

45 km östlich liegt Stuttgart, um die Landeshauptstadt herum gruppieren sich Leonberg, Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen. Nördlich von Pforzheim beginnt der Kraichgau mit Bretten, dahinter Sinsheim und Heilbronn, die je etwa 60 km entfernt sind.

Im Westen finden sich zunächst in 25 km Entfernung Karlsruhe mit Ettlingen, südlich davon dann Rastatt (40 km) und Baden-Baden (50 km). An der A5 entlang nach Bruchsal sind es von Pforzheim aus 40 km, nach Speyer, Heidelberg und Mannheim zwischen 75 und 80 km.

Verkehrssituation Pforzheims

Seiner Lage und wirtschaftlichen Bedeutung wegen ist Pforzheim sehr gut an das Fernstraßennetz angeschlossen. Die A8 führt nördlich um die Stadt herum und kann über die Ausfahrten 43, 44, 45a und 45b (Pforzheim-West, -Nord, -Ost und -Süd) verlassen werden. Die Ausfahrten 43 und 45a kreuzen die B10, die Pforzheim in ost-westlicher Richtung durchzieht und in weiten Teilen parallel zur A8 verläuft.

Die B10 ist eine beliebte und vielbefahrene Alternative zur A8 zwischen Karlsruhe und Ulm. Von Süden nach Norden durchquert die B294 Pforzheim. Sie verbindet die Stadt mit Bretten im Kraichgau und stellt nach Süden die einzige schnellere Verbindung nach Freudenstadt im Schwarzwald dar. So wie die B294 den Westschwarzwald mit Pforzheim verbindet, so führt die B463 aus der Stadt durch den Ostschwarzwald über Calw bis nach Nagold.

Der Flughafen Stuttgart ist über die A8 nur etwa 50 km entfernt und damit näher als der kleine Regionalflughafen Karlsruhe/Baden-Baden (dieser liegt ungefähr 60 km entfernt in Baden-Baden).

Pforzheim an der Bundesautobahn 8 (A 8)

Die A 8 beginnt bei der Gemeinde Peerl im Saarland und führt über Saarbrücken, Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, Esslingen, Ulm, München, Rosenheim schließlich nach Salzburg in Österreich.

Als Verbindung für Kurierdienst-Transporte von Stuttgart nach München und andersherum für Kurierdienst-Transporte von München nach Stuttgart ist die A 8 eine wichtige Verkehrsader im Süden Deutschlands.

Insbesondere Stuttgart ist durch sein Porsche-Werk, sein Daimler-Werk und zwei weitere Daimler-Werke in den Vororten Sindelfingen und Affalterbach und eine Vielzahl von Automobil-Zulieferern besonders bedeutend für Kurierdienst-Transporte.