Spedition Oldenburg

Sie brauchen eine Spedition für Oldenburg? Für einen Transport von oder nach Oldenburg? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Oldenburg bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.



Spedition Oldenburg – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck “Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit” aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.



Geographie & Verkehrssituation von Oldenburg

Die sehenswerte Stadt Oldenburg hat über 163.000 Einwohner und ist eine der größten Städte in Norddeutschland. Die unter anderem durch ihre bekannte Universität geprägte Stadt kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, was an dem imposanten Stadtbild mit seinen vielen interessanten historischen Gebäuden verschiedener Baustile gut nachvollzogen werden kann.

Die sehr großzügige Fußgängerzone Oldenburgs, die als eine der ältesten Fußgängerzonen Deutschlands gilt, bietet eine Vielzahl von alteingesessenen Fachgeschäften und Filialen großer Einzelhandelsketten und kann im Bezug auf die Vielfalt der Geschäfte und der angebotenen Waren mit vielen weitaus größeren Städten mithalten. Neben bemerkenswerten Baudenkmälern und hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten kann man in Oldenburg aber auch umfangreiche Grünanlagen und Parks finden. Besonders erwähnenswert sind zum Beispiel die 4 Seen Kleiner Bornhorster See, Großer Bornhorster See, Blankenburger See und Tweelbäker See, auf denen man teilweise auch Wassersport betreiben kann.

Geographische Lage Oldenburgs

Die kreisfreie Stadt Oldenburg, die im Nordwesten des Bundeslandes Niedersachsen liegt und nur etwa 50 Kilometer von der Hansestadt Bremen entfernt ist, gilt als ein Oberzentrum der Region und beherbergt deswegen viele Ämter und Behörden sowie sonstige infrastrukturelle Einrichtungen. Umgeben wird Oldenburg von der Region Oldenburger Land, welche wiederum an die Landkreise Wesermarsch und Ammerland grenzt.

Die weitläufigen Geestlandschaften in der Umgebung von Oldenburg sind von vielen Mooren durchzogen und werden von einigen Flüssen, wie der Hunte, die auch durch das Stadtgebiet von Oldenburg fließt, durchquert. Die Stadt Oldenburg grenzt an die Gemeinden Rastede, Wiefelstede, Bad Zwischenahn, Edewecht, Wardenburg, Hatten, Hude und Elsfleth und ist nur circa 90 Kilometer von der Nordsee entfernt, von der Oldenburg durch die Region Ostfriesland getrennt wird.

Verkehrssituation in Oldenburg

Oldenburg ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, an dem sich die Bundesautobahn A 28, die vom westlich von Oldenburg gelegenen Emden in Ostfriesland in das östlich von Oldenburg gelegene Bremen führt, mit der Bundesautobahn A 29 trifft, die vom nördlich von Oldenburg gelegenen Wilhelmshaven zum südlich von Oldenburg gelegenen Autobahndreieck Ahlhorner Heide führt, von dem aus man einen guten Anschluss in Richtung Nordrhein-Westfalen hat.

Durch die A 293, welche die A 28 und die A 29 miteinander verbindet, wird ein Autobahnring gebildet, der um Oldenburg herum führt und durch den viel Verkehr von der Oldenburger Innenstadt ferngehalten wird. Weitere wichtige Fernverkehrsverbindungen für Oldenburg sind die Bundesstraße B 401, die ins Emsland führt und die B 211, die Oldenburg mit der Wesermarsch verbindet. Per Zug gibt es regelmäßige Verbindungen mit Bremen, Leer, Osnabrück und Wilhelmshaven und der nächste Flughafen befindet sich in Bremen.