Spedition Ruhrgebiet

Versenden Sie einfach, schnell, preiswert und zuverlässig Sendungen aus und nach Ruhrgebiet. Mit unserem Kurierdienst Ruhrgebiet können Sie Ihre Sendung innerhalb weniger Stunden verschicken lassen. Holen Sie sich jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot über unser Preisanfragen-Formular.

Meistens können wir schon innerhalb weniger Stunden laden und losfahren. Das kommt immer darauf an, was genau gebraucht wird:



Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).



Rechtliche Grundlagen für den Transport

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017). Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Die ADSp finden Sie auf unserer Website.

Unterschied zum Kurierdienst

Die Leistungen von Kurierdiensten und Speditionen klingen erstmal gleich: Beide transportieren Ware von A nach B. Kurierdienste sind für ihre schnellen Express-Transporte bekannt, doch auch Speditionen kümmern sich um eilige Waren.

Der Unterschied liegt also nicht in formalen Definitionen, sondern mehr im Alltag: Ein klassischer Kurierdienst kümmert sich im Tagesgeschäft vor allem um eilige Sendungen, die möglichst schnell transportiert werden müssen. Eine klassische Spedition kümmert sich überwiegend um LKW-Transporte oder gar um Luft- & Seefracht.

Sprechen Sie uns am besten einfach an, wenn Sie einen Transport benötigen. Wir schauen gemeinsam mit Ihnen, welche Transportart am besten für Ihren Transport ist.



Geographie & Verkehrssituation vom Ruhrgebiet

In Nordrhein-Westfalen, unweit der niederländischen Grenze, liegt mit dem Ruhrgebiet die lange Zeit bedeutendste Wirtschaftsregion Deutschland. Mit über fünf Millionen Einwohnern ist es der größte Ballungsraum Deutschlands. Vor der Industrialisierung dünn besiedelt, ist das Ruhrgebiet heute ein integrierter Wirtschaftsraum für Produktion, Verarbeitung und Transport in der Montan- und Schwerindustrie, zunehmend aber auch in anderen Branchen.

Geographische Lage des Ruhrgebiets

Die vier Kernstädte des Ruhrgebiets sind, von Westen nach Osten, Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund (25, 40 bzw. 55 km östlich von Duisburg). Um diese gruppieren sich eine Vielzahl von Großstädten, so um Duisburg im Westen Moers, im Norden Oberhausen und im Osten Mülheim (10 bis 15 km).

Am Nordwestrand der Region liegt Dinslaken, 20 km westlich von Duisburg Krefeld. Nach Süden folgen Düsseldorf (30 km) und Köln (80 km). An Essen grenzen im Norden Bottrop und Gladbeck (10 bis 15 km), zwischen Essen und Bochum liegt Gelsenkirchen, nördlich von Bochum Herne sowie, in 15 km Entfernung, Recklinghausen.

Südlich von Essen findet sich Wuppertal im Bergischen Land (40 km). Zwischen Essen und Dortmund liegt noch im Ruhrgebiet im Süden Witten, südlich von Dortmund beginnt das Sauerland mit Hagen (20 km) und Iserlohn (35 km). Lüdenscheid ist hier 50 km entfernt, im Norden Dortmunds grenzt das Ruhrgebiet an das Münsterland mit Münster in 70 km Entfernung.

Verkehrssituation vom Ruhurgebiet

Als wirtschaftsstarke Region ist das Ruhrgebiet hervorragend an den Fernstraßen- und Schiffsverkehr angebunden. Als Nord-Süd-Verbindungen ziehen sich im Westen über Duisburg die A3 (aus Düsseldorf, nach Arnheim in den Niederlanden), über Bochum und Herne die A43 (aus Wuppertal, nach Münster, wo sie jeweils in der A1 aufgeht) sowie über Dortmund die A45 (aus Aschaffenburg über Hessen, bis sie bei Dortmund in die A2 mündet) durch das Ruhrgebiet.

Dazwischen leiten die B224 über Essen und die B227 über Gelsenkirchen durch die Region, östlich davon die B226 über Bochum nach Gladbeck, die B235 von Witten bis Münster sowie die B236 an Dortmund vorbei. Die A1 führt südöstlich am Ruhrgebiet entlang nach Münster und quert am Kamener Kreuz die Ost-West-Verbindung der A2, die am Kreuz Oberhausen beginnt und sich am Nordrand des Ruhrgebiets über Bielefeld bis Hannover weiterzieht.

Südlich der A2 verbindet die A42 Oberhausen mit Gelsenkirchen und Herne, weiter im Süden die A40 die vier Kernstädte. Bedeutende Binnenhäfen befinden sich in Duisburg und Dortmund.

Das Ruhrgebiet verfügt in Dortmund über einen Flughafen, bedeutender sind aber die Flughäfen in Düsseldorf (30 km von Duisburg) und Köln/Bonn (75 km).