Spedition Trier

Sie brauchen eine Spedition für Trier? Für einen Transport von oder nach Trier? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Trier bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.

Kostenlos Preis anfragen

Spedition Trier – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Kostenlos Preis anfragen

Geographie & Verkehrssituation von Trier

Trier ist mit 150.000 Einwohnern nach Mainz und Ludwigshafen die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Im Jahr 16 vor Christus als Augusta Treverorum gegründet, gilt Trier als die älteste Stadt Deutschlands. Während der römischen Besatzungszeit zählte Trier zu den wichtigsten Städten nördlich der Alpen. Die prächtigen Artefakte aus dieser Zeit prägen noch heute das Stadtbild. Die Kaiserthermen, die Barbarathermen, die Palastaula und das Amphitheater sind einmalige Relikte aus römischer Zeit.

Das bedeutendste antike Baudenkmal ist allerdings die weltberühmte Porta Nigra. Das prächtige Stadttor wurde etwa 180 nach Christus errichtet und im Mittelalter zu einer Kirche umgebaut. Seine große historische Bedeutung wurde lange Zeit verkannt und erst von Napoleon wiederentdeckt, der den Rückbau der Kirche und die Restaurierung des ursprünglichen Stadttores anordnete. Seither gilt die Porta Nigra als das Wahrzeichen der Stadt Trier. Von seiner illustren Vergangenheit profitiert die Stadt auch heute noch, die historischen Baudenkmäler ziehen jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher an und machen den Tourismus zu einem der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Region.

Geographie von Trier

Trier liegt im Moseltal am Rand der Eifel im Südwesten des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Die nächsten größeren Städte sind Luxemburg, Saarbrücken und Koblenz.

Das 70 km westlich gelegene Luxemburg ist über die A7 und die A1 in gut 50 Minuten zu erreichen. Zum Grenzübergang nach Frankreich in Merzig sind es über die B268 knapp 50 km. Saarbrücken befindet sich 100 Kilometer südöstlich, die Fahrt über die A1 dauert etwa eine Stunde. Koblenz liegt 130 km nordöstlich. Für die Strecke über die A1 und die A48 sollten Sie etwa 90 Minuten einplanen.

Der Anschluss in die wichtige Wirtschaftsregion Stuttgart wird über die A62 gewährleistet. Für die 290 km lange Strecke benötigen Sie etwa 3 Stunden. Anschluss in das Rhein-Main-Gebiet besteht über die A63. Nach Frankfurt am Main sind es etwa 230 km, die Fahrt dauert zweieinhalb Stunden. Die Rhein-Metropole Köln liegt nur etwa 200 km nördlich und ist über die A1 ebenfalls in etwa zweieinhalb Stunden zu erreichen. Von dort aus sind es noch gut 40 km in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf.

Der Flughafen in Luxemburg liegt etwa 40 km entfernt und ist der nächstgelegene internationale Airport. Von hier aus bestehen Flugverbindungen in viele europäische Hauptstädte.

Der nächstgelegene Binnenhafen befindet sich in den Trierer Stadteilen Ehrang und Pfalze an der Mosel. Hier ist sowohl der Containerumschlag, als auch die Verladung von Massen- und Stückgütern möglich. Es verkehren Linien-Frachtschiffe in die Seehäfen Antwerpen, Zeebrügge und Rotterdam.

Trier an der Bundesautobahn 1 (A 1)

Trier liegt an der A 1. Die A 1 wiederum verbindet die Ostsee (Heiligenhafen/Lübeck) über Hamburg, Bremen, Osnabrück, Münster und dem Ruhrgebiet (Dortmund), Köln und Trier mit Saarbrücken.

Mit dem großen Hafen in Hamburg ist die A 1 eine wichtige Verkehrsader, um die Güter für Seetransporte aus dem Ruhrgebiet nach Hamburg (Relation Dortmund-Hamburg) zu befördern oder in der anderen Richtung Güter, die per Schiff in Hamburg ankommen, ins Ruhrgebiet und Innere Deutschlands zu befördern (Relation Hamburg-Dortmund). Von Saarbrücken aus können die Transporte aus Hamburg direkt weiter nach Frankreich führen.

Für das Gros der Güter, die per Schiff ankommen, wird anschließend ein Transport per Spedition aus Hamburg durchgeführt. Diese Transporte sind in der Regel gut planbar, nicht zeitkritisch und sollen möglichst günstig durchgeführt werden. Ein Teil der Güter wird aber per Kurierdienst aus Hamburg transportiert. Das wird in der Regel dann gemacht, wenn die angekommen Güter dringend benötigt werden und so schnell wie möglich weiterverwendet werden sollen.

Aufgrund der interessanten Verbindung zu Hamburg und Dortmund (also auch ins Ruhrgebiet) bilden sich entlang der A 1 Gewerbegebiete, so z. B. auch in Stuhr, einem wachsenden Vorort von Bremen.