Kurierdienst Bad Homburg

vardea Kurierdienst

Versenden Sie einfach, schnell, preiswert und zuverlässig Sendungen aus und nach Bad Homburg. Mit unserem Kurierdienst Bad Homburg können Sie Ihre Sendung innerhalb weniger Stunden verschicken lassen. Holen Sie sich jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot über unser Preisanfragen-Formular.

Meistens können wir schon innerhalb weniger Stunden laden und losfahren. Das kommt immer darauf an, was genau gebraucht wird:



Kurierdienst Bad Homburg – schnell nach Bad Homburg

Sie benötigen dringend Ware aus Barcelona, Wien oder ganz woanders….

Durch den Kurierdienst Bad Homburg der vardea Spedition und Kurierdienst können Sie innerhalb weniger Stunden Ihre Sendung in ganz Europa laden und direkt zu Ihnen nach Bad Homburg transportieren lassen. Durch eine Vielzahl an Transportmöglichkeiten ist der Kurierdienst Bad Homburg Ihr zuverlässiger Partner.

Wenn Sie Fragen zu unseren Möglichkeiten und Leistungen haben rufen Sie uns einfach an oder schreiben eine E-Mail. Oder Sie nutzen einfach das Preisanfrage-Formular auf unserer Seite.

Schnell aus Bad Homburg mit dem Kurierdienst Bad Homburg

Was für Europa gilt, gilt auch in Bad Homburg. Bereits innerhalb von ca. 2 Stunden können Sie Ihre Sendungen aus Bad Homburg auf den Weg zu Ihrem Kunden bringen.

Ihr Kunde aus z.B. Zürich, Bad Homburg, Wien und überall in Europa benötigt dringend Ihre Waren….

Mit dem Kurierdienst Bad Homburg der vardea Spedition und Kurierdienst versenden Sie Ihre Sendungen sofort. Ihre Waren können noch am selben Tag bei Ihrem Kunden sein.

Sie haben noch Fragen zu den Möglichkeiten und Leistungen des Kurierdienst? Gerne beraten wie Sie rufen Sie uns einfach an oder schreiben eine Email.

Oder nutzen Sie einfach, bequem und unverbindlich unser Preisanfragen-Formular. Ein passendes Angebot für Ihren Kurierdienst-Transport erhalten Sie umgehend.



Kurierdienst Bad Homburg Preise

Wie teuer ist ein Kurierdienst-Transport eigentlich?

Leider gibt es keine allgemeine Antwort, da verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Grundsätzlich hängen die Kosten davon ab, wie lang die Strecke ist, wo der Auftrag entlang führt, wie viel eigentlich transportiert wird und wie lange der Transport dauern darf.

Wenn die Kurierfahrt ein oder zwei Tage Zeit hat, können wir warten, bis ein Partner gerade sowieso in der Nähe ist. Das nennt sich Beiladung – das Fahrzeug muss sowieso einen bestimmten Weg nehmen und nimmt Ihre Ware einfach mit. Das ist natürlich wesentlich günstiger, als wenn sich das Fahrzeug extra für Ihren Transport auf den Weg machen muss.

Deshalb wird ein Kurierdienst auch teurer, wenn er schnell gehen muss: Das Fahrzeug kann keinen Umweg fahren, um Beiladungen mitzunehmen.

Erfahrungsgemäß ist es am leichtesten, wenn Sie kurz bei uns anrufen oder uns schreiben. Wir können dann schnell die Rahmendaten abklopfen und eine Schätzung abgeben.

Wie schnell läuft der Kurierdienst?

Wenn alles klar ist, können wir per Kurier schon innerhalb weniger Stunden laden. Manchmal muss aber erstmal geklärt werden, welche Transportart überhaupt die richtige ist. Da spielt z. B. eine Rolle, wie robust oder sensibel die Ware ist, wie schwer alles zusammen ist oder ob sie Sondermaße hat. Die Fahrzeuge sind immer auf bestimmte Standardmaße ausgelegt.

Wenn Sie z. B. drei Meter lange Holzlatten versenden möchten, schafft das kein normaler PKW mehr. Gerade beim Kurierdienst werden häufig Kleintransporter eingesetzt, die zwar im Express schnell sind, aber auch eigene Besonderheiten haben. Deshalb sprechen wir erstmal mit Ihnen, was genau transportiert werden muss und welche Fahrzeuge in Frage kommen. Wenn das geklärt ist, geht es ganz fix.



Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen des Kurierdienst Bad Homburg

Transporte in ganz Europa. So zählen zu unseren ständigen Fahrtgebieten unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Fahrzeuge für den Kurierdienst Bad Homburg

Ein Kurierdienst-Transport wird meistens mit einem Kleintransporter durchgeführt. Gegenüber einem klassischen LKW hat so ein Kleintransporter mehrere Vorteile:

Der größte Nachteil eines Kleintransporters ist jedoch seine Ladekapazität: Im Vergleich zu einem LKW kann er viel weniger Ladung aufnehmen. Wenn mehrere Paletten gleichzeitig transportiert werden sollen ist ein LKW-Transport per Spedition empfehlenswert.

Rechtliche Grundlagen für den Kurierdienst-Transport

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017). Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Die ADSp finden Sie auf unserer Website.

Unterschied zur Spedition

Die Leistungen von Kurierdiensten und Speditionen klingen erstmal gleich: Beide transportieren Ware von A nach B. Kurierdienste sind für ihre schnellen Express-Transporte bekannt, doch auch Speditionen kümmern sich um eilige Waren.

Der Unterschied liegt also nicht in formalen Definitionen, sondern mehr im Alltag: Ein klassischer Kurierdienst kümmert sich im Tagesgeschäft vor allem um eilige Sendungen, die möglichst schnell transportiert werden müssen. Eine klassische Spedition kümmert sich überwiegend um LKW-Transporte oder gar um Luft- & Seefracht.

Sprechen Sie uns am besten einfach an, wenn Sie einen Transport benötigen. Wir schauen gemeinsam mit Ihnen, welche Transportart am besten für Ihren Transport ist.



Geographie & Verkehrssituation Bad Homburgs

Die große Kreisstadt Bad Homburg ist mit seinen 55.000 Einwohnern im hessischen Hochtaunuskreis gelegen. Der florierende Kurort und Wirtschaftsstandort liegt zentral in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main, südlich der Gemeinde Wehrheim und der Stadt Friedrichsdorf, westlich der Städte Karben und Rosbach vor der Höhe, östlich der Städte Oberursel und Neu-Anspach und nördlich von Frankfurt am Main.

Der Fremdenverkehr ist in Bad Homburg aufgrund des traditionellen Kurbetriebs seit Jahrzehnten ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Der Kurort Bad Homburg, der mit seinen zahlreichen Heilquellen den Kur- und Bäderbetrieb seit Errichtung des neuen Kurhauses 1984 professionell etablierte, ist darüber hinaus auch ein bedeutender Wirtschaftsstandort und Firmensitz zahlreicher nationaler, internationaler und DAX-notierter Unternehmen.

Bad Homburg bietet in den Branchenschwerpunkten Gesundheitswirtschaft, Consulting/IKT und Finanzdienstleistungen 33.000 Arbeitsplätze. In der Gesundheitswirtschaft konnte Bad Homburg in den letzten Jahren vor allem den Pharma-Sektor und die Medizintechnik stärken. Ein starker Mittelstand mit zahlreichen Handwerksunternehmen rundet das wirtschaftliche Profil Bad Homburgs ab.

Als Wirtschaftsstandort befindet sich Bad Homburg weiter im Aufschwung. Zwischen 2008 und 2015 konnte laut Stadtverwaltung ein Beschäftigungszuwachs von 16,6 % generiert werden. Die Kaufkraft erreicht bundesweite Spitzenwerte. Die bedeutendsten Gewerbegebiete mit guter Verkehrsanbindung an das Autobahnnetz sind der Büro- und Gewerbepark Mitte mit Schwerpunkt Dienstleistungen, Büro- und Verwaltung und der Südcampus Bad Homburg. Neben diesen zwei großen Gewerbegebieten verfügt Bad Homburg noch über fünf weitere kleine Gewerbezentren. Darüber hinaus ist Bad Homburg als Einkaufsstadt bekannt, die im Innenstadtbereich über zwei Einkaufszentren verfügt.

Verkehrssituation Bad Homburgs

Bad Homburg verfügt als ein zentral in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main gelegener Wirtschaftsstandort über eine überaus günstige überregionale Verkehrsanbindung. Das an der Stadtgrenze befindliche gut ausgebaute Bad Homburger Kreuz, wo sich A5 und A661 kreuzen, befindet sich etwa 10 km von der Mainmetropole Frankfurt und 45 km von Gießen entfernt.

Im Kreuzbereich ist die A5 sechsstreifig, die A661 auf vier Fahrstreifen voll befahrbar. Das Autobahnkreuz Bad Homburg ist einer der meist befahrenen Verkehrsknotenpunkte im Bundesland Hessen. Vom Frankfurter Flughafen erreicht man Bad Homburg mit dem PKW in 20 Minuten. Die Städte Darmstadt, Mainz und Wiesbaden sind von Bad Homburg aus in etwa 35 Autominuten zu erreichen. Die B 456 durchkreuzt Bad Homburg zentral in südlicher Richtung.