Spedition Halle

Sie brauchen eine Spedition für Halle? Für einen Transport von oder nach Halle? Da können wir Ihnen weiterhelfen.

Seit vielen Jahren bieten wir verschiedenste Transportmöglichkeiten an. Neben dem klassischen Sammelgut von/ab Halle bieten wir auch Teil- und Komplettladungen. D. h. ein einzelnes Fahrzeug fährt von Ihrer Ladestelle zur Ihrer Entladestelle.

Kostenlos Preis anfragen

Spedition Halle – gute Transporte für Sie

Das klassische Dreieck "Qualität <-> Preis <-> Geschwindigkeit" aus dem Projektmanagement gilt auch bei Speditionsleistungen:

Der Trick ist, vor dem Transport die eigenen Wünsche zu klären und anhand dessen die richtige Transportart auszuwählen. Als klassische Spedition sprechen wir vor dem Transport mit Ihnen und stimmen Ihre Prioritäten + Wünsche ab. Je nachdem bieten wir Ihnen die Transportmöglichkeiten an, die am besten zu Ihnen und Ihrem Transportgut passen.

Unsere Möglichkeiten und Leistungen

Wir verfügen über mehr als 5.000 Fahrzeuge in gesamt Europa, die wir für Sie einsetzen können. Hierzu gehören neben den normalen Transportern ebenfalls PKW, Caddy, Kombi, und Planensprinter mit bis zu 12 Stellplätzen (Europalette).

Weitere Relationen

Transporte in ganz Europa - Zu unserem ständigen Fahrtgebiet zählen unter anderem die folgenden Relationen:

Für weitere Relationen und Fahrtgebiete kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Rechtliche Grundlagen für Speditionen

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), die in der Logistik allgemein und im Transportbereich im Besonderen fast immer genutzt werden. Diese beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB in Höhe von 8,33 SZR/kg je Schadenfall bzw. je Schadenereignis auf 1 Million bzw. 2 Millionen Euro oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist, und bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung generell auf 2 SZR/kg.

Mehr zu den ADSp.

Kostenlos Preis anfragen

Geographie & Verkehrssituation von Halle (Saale)

Die Universitätsstadt Halle (Saale) bietet den Besuchern und Investoren mit einem abwechslungsreichen Kulturangebot, einem hervorragend erhaltenen Altstadtkern, zahlreichen Parkanlagen und gastronomischen Einrichtungen einen attraktiven Mix aus hochmodernem Standort und gehobener Lebensqualität.

Das erweiterte Ballungsgebiet Halle/Leipzig gehört zu den zehn wichtigsten und bedeutensten Investregionen Deutschlands. Die Händelstadt Halle glänzt dabei durch ihren Dreiklang aus vielfältiger Kultur, flexibler Wirtschaft und anerkannter Wissenschaft.

In einem Radius von 50 Kilometern leben und arbeiten 1.7 Millionen Menschen und sind Teil der etablierten "Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland". Die Leistungsstärke der Stadt äußert sich in einer variablen und anpassungsstarken Wirtschaftsentwicklung, die dabei von einer belastbaren Infrastruktur und modernen Verkehrswegen profitiert.

Halle als eine kreisfreie Großstadt im südlichen Sachsen-Anhalt liegt am nordwestlichen Rand der Leipziger Tieflandsbucht und wird auf einer Länge von 27 Kilometer von der Saale durchflossen. Bedeutende Denkmäler der Baugeschichte wie die Moritzburg, die Franckeschen Stiftungen und die Burg Giebichenstein verschaffen der Stadt überregionale Bekanntheit.

Mit seiner Kulturhistorie und durch archäologische Ausgrabungen wie der Himmelsscheibe von Nebra konnte Halle zudem einen internationalen Namen als eine wichtige Stätte der Pflege und Bewahrung des kulturellen Erbes erlangen.

Verkehrssituation von Halle (Saale)

Halle ist von einem mehrteiligen Autobahnring umgeben, der Bestandteil der sogenannten "Mitteldeutschen Schleife" ist, zu dem auch das sächsische Leipzig gehört. Die beiden Bundesautobahnen A9 und A14 sind dabei die mit Abstand am stärksten frequentierten Teile des Rings.

Die A9 ist die Verbindung zwischen Berlin und München, die A14 verläuft von Magdeburg über Halle und Leipzig weiter nach Dresden. Die A38 stellt den Südteil der Schleife dar und bildet als sogenannte "Südharzautobahn" eine Ost-West Verbindung zwischen Halle und Göttingen. Durch Halle als eine Station verläuft die Bundesstrasse B6 aus Goslar kommend in Richtung Leipzig sowie die B80 aus Sangerhausen, die B91 aus Weißenfels sowie die B100 aus Bitterfeld.

Halle gilt als wichtigster Knotenpunkt im Schienenverkehr von Sachsen-Anhalt. Es verkehren Intercity-Expreß Züge in und aus Richtung München, Berlin, Emden, Warnemünde und Köln. Zudem fungiert Halle als ein bedeutender Knoten im Warenverkehr auf der Schiene. Mit einem Container-Terminal und einem Anschluß an die Bahnstrecke verfügt Halle über eine moderne Schnittstelle für die Durchführung multimodaler Verkehre per Bahn, Straße und Schiff.

Die Hafenbahn Halle-Trotha mit ihren zukunftssicheren Gleisanschlüssen sowie der gleichnamige Nordhafen weisen Kaianlagen, Verladetechnik und Wiegeinstrumente für den multimodalen Güterverkehr per Straße/Bahn/Schiff auf. Für Frachtschiffe ist die Saale im Bereich Halle nicht ganzjährig schiffbar, ein Schleusenkanal ist hier als flußregulierende Maßnahme geplant.